GESTALTTHERAPIE  UND  KÖRPERARBEIT


GESTALTTHERAPIE

W O R U M  E S  G E H T ...

 

 Gestalttherapie ist eine Fachrichtung der Psychotherapie und zählt zu den humanistischen Therapieformen. 

In der Gestalttherapie wird der Mensch als einzigartiges Individuum wahrgenommen. 

Er ist eine Einheit aus Körper, Geist und Seele mit all seinen Gedanken, Empfindungen, Bedürfnissen mit dem Ziel, ein erfülltes und zufriedenes Leben zu führen. 

„Gestalt“ beschreibt Gedanken, Gefühle und Handlungsimpulse, die immer wieder in unserem Bewusstsein auftauchen.  

Unerfüllte Bedürfnisse treten -wie Schauspieler auf einer Bühne- so lange in den Vordergrund bis wir ihnen die nötige Beachtung schenken und zu ihrer Befriedigung beitragen. 

Passiert dies nicht, treten sie immer wieder in den Vordergrund unseres Bewusstseins und stören unsere Handlungsabläufe und Denkprozesse, führen zu Unzufriedenheit und blockieren unsere Wachstumspotentiale. Dies kann sich in verschiedensten Symptomatiken wie auch auf körperlicher Ebene äußern. 

In unserem Alltag fühlen wir uns dann eingeschränkt in unseren Handlungsmöglichkeiten. Anstatt frei und spontan zu reagieren, oder so wie wir es uns wünschen,  wiederholen wir immer wieder die gleichen, altbekannten Verhaltensmuster,  die nicht zielführend und gewinnbringend sind.  Dies ist auf Dauer unbefriedigend und frustrierend und kostet Lebensenergie und Lebendigkeit. 

Erst wenn dieser Prozess der Bedürfnisbefriedigung erfolgreich abgeschlossen ist, und diese Bedürfnisse Erfüllung gefunden haben, können sie dauerhaft in den Hintergrund zurückkehren. 

 

Eine „offene“ wird dann zu einer „geschlossenen“ Gestalt. 

 


 

Die gestalttherapeutische Arbeit findet überwiegend in Form von Gesprächen statt. Ein zentraler Bestandteil ist hier der Kontakt zwischen Klient:in und Therapeut:in. 

Die Aufmerksamkeit ist dabei auf die Kontaktfähigkeit, die Bedürfnisse und das Erleben der Klient:innen gerichtet. 

Durch eine wertschätzende Haltung, ohne die Klient:in zu bewerten unterstützt die Gestalttherapie Klient:innen darin, sich mit allem was ist, auch den vermeintlichen “Fehlern“, wahr- und anzunehmen. 

Der/die Klient:in lernt die eigene Wahrnehmung zu schulen, eigene Ressourcen und Potenziale zu entdecken. 

Darüber hinaus befähigt die Gestalttherapie Klient:innen dazu, eigene Lösungen zu finden, in sich selbst zu vertrauen, die eigenen Handlungsmöglichkeiten zu erweitern und Autonomie zu erlangen. Dies ermöglicht der Klient:in neue Wege zu finden und diese schließlich auch zu gehen. 

 



KÖRPERARBEIT

" LASSE ZU, DASS DER BESTE PLAN FÜR DICH, AUS DEINEM INNEREN KOMMT."

                                                                                                                                                                                                                                               Fritz Perls

 Über den Körper spüren wir uns, unsere Bedürfnisse und die in uns steckenden Möglichkeiten und Potentiale. 

Unser Körper ist ständig im Kontakt mit uns und gibt uns auf unterschiedlichste Weise (Körperempfindungen, Emotionen, Schmerz, Verspannungen in Muskeln, Bindegewebe und Organen etc.)  Rückmeldung unserem Verhalten und dem was wir erleben . 

 

Häufig überhören wir diese Signale jedoch oder sind gar nicht (mehr) in der Lage diese inneren Botschaften wahrzunehmen und sie zu verstehen, geschweige denn ihnen zu folgen. 

Dies äußert sich dann in Unzufriedenheit, Krankheit oder in Symptomen wie Schmerz, Schwindel, Schlafstörungen, Angst, Depression, in chronischen Beschwerden oder Erkrankungen unseres Skelettsystems, um nur einige davon zu nennen.

 Wir verlieren also nicht nur den Zugang und Kontakt zu unserem Körper, sondern auch die Verbindung zu uns.

 

In der Gestalttherapie wie auch in der Körperarbeit geht es darum, diese Verbindung wieder herzustellen, damit wir uns auf einer ganzheitlichen Ebene erleben können.

 

Die Arbeit mit dem Körper (z.B. in Form von Bodywork, über Berührung, Focusing etc.) unterstützt den gestalttherapeutischen, ganzheitlichen Veränderungsprozess. Wir können unserem Körper nichts vormachen und er belügt uns nicht. Er meldet sehr schnell zurück, ob der Ansatz richtig ist oder nicht. Jeder Fortschritt ist sofort sinnlich und meist angenehm spürbar. 

Körperarbeit hilft uns, die Sprache unseres Körpers zu verstehen. 

 Denn unser Körper sagt uns sehr präzise, wenn wir es übertreiben, weil wir uns zu sehr „pushen“, was wir durch einseitigen Lebenswandel vernachlässigen, wo wir hängen geblieben sind, wo sich schlechte Gewohnheiten eingeschlichen haben oder wo wir etwas festhalten und es schlicht wehtut. Da wir Menschen jedoch häufig eine verzerrte Selbstwahrnehmung mit blinden Flecken haben, benötigen wir die gelegentliche, hilfreiche Präsenz einer Therapeut:in, Lehrer:in oder Trainer:in, damit wir uns selbst besser erkennen und die Signale unseres Körpers besser verstehen lernen. 

Wenn wir lernen hinzuhören, werden wir entdecken, dass unser Körper uns mit Nachrichten versorgt, die uns sagen, wann wir unausgeglichen sind oder was mit unserer Haltung nicht stimmig ist. Wenn wir diese Signale verstehen lernen, helfen sie uns dabei, uns im Fluss unseres Alltagslebens immer wieder neu auszurichten. 

 



 

Meine Arbeitsweise zeichnet sich dadurch aus, dass ich Gestalttherapie, Selbsterfahrung und Körperarbeit ganz individuell und flexibel miteinander kombiniere. 

Ich begleite dich auf eine sehr erfahr- und erlebbare Weise. Mein Fokus ist dabei auf deinen Körper und dein inneres Erleben gerichtet. 

Meine gestalttherapeutische Grundhaltung folgt keinem festen Ablauf oder Konzept. 

Ich mag es kreativ und lebendig. Und genauso wähle ich die passenden gestalttherapeutischen Methoden und Werkzeuge (Ausdruck, Bewegung, Stimme, Stuhlarbeit, Arbeit mit inneren Bildern/Anteilen, kreative Methoden etc.) und Elemente aus der Körperarbeit ganz individuell auf dich und auf die entsprechende Situation abgestimmt. 

So kann ich mich voll und  ganz auf dich, den gegenwärtigen Moment und deine Bedürfnisse konzentrieren und bleibe dabei offen für das, was sich zeigen möchte. 

Ich bin Expertin für den Prozess. Ich maße mir nicht an zu wissen, was „richtig“ für dich ist. Dafür bist du die Expertin. So erforschen wir im gegenseitigen Austausch gemeinsam, wie es dir gelingt, in eine tiefere Verbindung mit zu dir selbst zu kommen. 

Wir folgen dabei deiner Körperweisheit und dem Prozess. 

Aus der Verbindung zu dir heraus wirst du in der Lage sein zu spüren, was du brauchst und was sich für dich richtig/stimmig anfühlt. 

Über deinen Körper wirst du zu deiner Wahrheit und Weisheit zurückfinden, die dich wieder mit dem Fluß des Lebens verbindet. 

 

Gemeinsam finden wir  Wege, dies nachhaltig in dein Leben zu integrieren.






E I N Z E L S E S S I O N    online

 

Dauer: 60- 90 Minuten

 

Eine Einzelbegleitung funktioniert auch online sehr gut.

Auch hier ist es möglich dich ganzheitlich zu Erleben und auf diesem Wege (über Zoom) in deinen Körper einzutauchen.

 

Deine Investition: 80- 110  Euro

 

Meine Angebote richten sich an Selbstzahler:innen. 

 



E I N Z E L S E S S I O N

 

Dauer : 60- 90  Minuten

 

Wir arbeiten an deinem konkreten Anliegen und an der Veränderung, die du dir für dich und dein Leben wünscht.

  

Deine Investition: 80- 110  EUR 

 

Meine Angebote richten sich an Selbstzahler:innen. 

 

 



Meine Angebote stellen kein Heilversprechen dar und bieten keinen Ersatz für eine ärztliche oder psychotherapeutische Behandlung. Ich erstelle weder ärztliche Diagnosen noch führe ich ärztliche Therapien oder Psychotherapien durch.